Soundbar kaufen – Aber die richtige!

Entdecke jetzt die neue Generation von Soundbars

 

Soundbars stellen eine exzellente Alternative zu Lautsprechersystemen dar. Ganz gleich ob du aus Platzgründen auf klobige Boxen verzichten möchtest, du keine Lust auf lästige Kabel hast, oder schlichtweg guten Sound zum fairen Preis suchst: Soundbar-Ratgeber.de ist deine ideale Anlaufstelle um dich umfassend über die beliebtesten Soundbars zu informieren. Denn die Produktpalette ist inzwischen groß, und ich möchte dabei helfen dir etwas Durchblick zu verschaffen, denn du sollst dir nicht irgendeine Soundbar kaufen, sondern die, welche deinen Anforderungen entspricht.

Wenn du bereits weißt was du willst, dann klicke einfach auf eine der folgenden Kategorien:

Soundbar-kaufen-mit-Subwoofer-Extern Soundbar Kaufen | Subwoofer intern
Soundbar kaufen - Mit Frontpanel Soundbar Kaufen - Zubehör
Soundbar kaufen - Premium Soundbars

Was ist eine Soundbar?

Eine Soundbar ist eine lange, schmale Leiste mit integrierten Lautsprechern. Jeder einzelne dieser Lautsprecher sind dafür optimiert Surround Sound zu simulieren, den man sonst von konventionellen Audiosystemen kennt. Die Anzahl der Lautsprecher in einer Soundbar variiert von Modell zu Modell. Meist liegt die Anzahl der Lautsprecher jedoch zwischen drei und sieben Stück. Aufgrund der Beschaffenheit von Soundbars kann der Klang von jedem Ort im Raum gleich gut wahrgenommen werden. Soundbars sind typischerweise unter dem Fernseher angebracht und kommen mit oder ohne externen Subwoofer für das gewisse extra an Bass.

Vorteile einer Soundbar

Die Vorteile einer Soundbar sind vielfältig und sowohl von technischer als auch ästethischer Natur. Doch vor allem ist für viele ist in erster Linie der Preis ein Argument. Ab 150 Euro lassen sich bereits Modelle mit sehr akzeptabler Klangqualität finden. Für wirklich druckvolle Bässe ist es jedoch Empfehlenswert einbisschen mehr zu investieren. Des Weiteren liegt es auf der Hand das eine Soundbar sich vor allem durch die massive Platzersparnis von den 5.1 Systemen abhebt. Somit bieten Soundbars vor allem für kleinere bis mittelgroße Wohnungen eine ideale Lösung. Ebenfalls sind sie leicht aufzubauen und benötigen in der Regel keine lästige Nachjustierung. Kabel werden kaum, oder gar nicht benötigt, was letztendlich optisch Ruhe in den Raum bringt und Ihn aufgeräumter wirken lässt.

Ein weiterer Vorteil ist die kinderleichte Bedienbarkeit. Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Einfach aufstellen, (idealerweise Kabellos) mit dem Fernseher verbinden und großen Sound genießen.

Soundbar Vorteile zusammengefasst:

  • Günstiger als koventionelle Audiosysteme
  • Platzsparend
  • Optisch ansprechend
  • Leicht zu installieren
  • Leicht zu bedienen

 

Soundbar kaufen – darauf solltest du achten!

Zimmergröße:

Dies ist das erste essentielle Kriterum zur Auswahl deiner perfekten Soundbar: Umso größer der Raum, desto mehr Watt sollte das Gerät mitbringen. Für einen Kinowürdigen Sound und einem knackigen Bass empfehlen wir mindestens 100 Watt. Hab deshalb also auch die Quadratmeterzahl deines Zimmers im Hinterkopf wenn du dir eine Soundbar kaufen möchtest! Bei größeren Räumen ab 25qm solltest du den Einsatz eines externen Subwoofers in Erwägung ziehen.

Anschlüsse:

Achte darauf, dass die Soundbar über Bluetooth, NFC oder USB Anschlüsse verfügt. Dies erleichtert die Bedienung ungemein und vermeidet Ärger mit weiteren Adaptern oder Zusatzgeräten.

Verwendungszweck:

Filmfreaks sollten vor allem darauf achten das Ihre Soundbar einen Dolby Digital / DTS Decoder mitbringt oder idealerweise eine THX Zertifizierung hat (siehe unsere Top 3). Für die Verwendung als Musikanlage sollte man auf USB oder Bluetooth Anschlussmöglichkeiten für iPods und Mp3 Player achten. Auch sind oft nützliche NFC, Chinch oder Klinke-Anschlüsse verbaut.

 

Soundbar -VS- 5.1 System

Soundbars kommen in vielen verschiedenen Größen und Formen. Ihr idealer Einsatz ist jedoch in kleinen Entertainmenträumen. Auch wenn du denkst, dass du im Gegensatz zu aufwendigen 5.1 Systemen bei einer Soundbar auf Klangqualität verzichtest ist es sogar eher so, das die durchschnittliche Größe einer Wohunng in der Regel nicht das Potential für ausgewachsene Sound-Systeme bietet. Aus diesem Grund fahren Sie mit einer Soundbar oftmals die weitaus effektivere und kostengünstigere Variante. Doch die richtige Soundbar für jeden gibt es nicht.

Die Geschichte der Soundbar Technologie

Die allererste Soundbar wurde 1998 von der Firma Altec-Lansing entwickelt und hieß “The Voice Of The Digital Theater” (auch ADA 106). Dieses Gerät nutzte erstmals die sogenannte “Side-Firing”-Technologie, um einen von allen Seiten kommenden Surround Sound zu simulieren. Diese Erfindung eliminierte die Notwendigkeit des exzessiven Einsatzes von mehreren miteinander verkabelten Boxen.

2002 etwickelte Pioneer Electronics den ersten digitalen Soundprojektor der in der Lage war mit nur einem einzigen Lautsprecher 5.1 Sound zu liefern.

2005 gewann der Der Yamaha YSP-1 Digital-Sound-Projektor den “Best Of Show” Award auf der Consumer Electronics Show. Der YSP-1 war erstmals in der Lage gezielte Schallreflexionen im Raum zu nutzen um einen Mehrkanalklang zu erzeugen und “unsichtbare  Lautsprecher” an gewisse Stellen im Raum zu projizieren.

Inzwischen geht die Entwicklung der Soundbars soweit, das schon die Phased-Array Technologie integriert wird.

Simulierter Surround Sound – Wie funktioniert das?

Virtueller Surround Sound ist wahrlich ein Ausdruck der unglaublichen Möglichkeiten die uns die moderne Ingenieurskunst sowie wissenschaftliche Forschungen bringen können. Im Prinzip erschafft diese Technik eine Illusion für unsere Ohren. Sie macht uns glauben, das Sound der aus einem 2.1 Setup kommt, aus ein 5.1 Setup stammt. Die Nummer 5 steht in diesem Fall für die Anzahl an Lautsprechern in einem System, und die Nummer nach dem Punkt, in diesem Fall “1” steht für die Anzahl an Subwoofern in einem System. Die 2.1, sowie digitale Sound Projektion funktionieren aufgrund der Fortschritte einer Technik die Psychoakkustik genannt wird. Diese Technik macht es möglich die Klangwellen aus Lautsprechern so präzise abzugeben, das sie so von den Wänden reflektieren um unsere Ohren hinters Licht zu führen. Der Hörer hat das Gefühl, das der Klang von hinten oder von den Seiten kommt anstatt von vorne.

Soundbar-Kaufen-Klangwellen

Sourround Sound wäre nicht möglich, ohne den kleinen aber feinen Abstand zwischen unseren Ohren.

Technik im Einklang mit dem Menschen

Unsere Ohren haben sich ideal angepasst um in der Lage zu sein den Ursprung von Geräuschen auszumachen. Dabei spielt vor allem der Abstand unserer Ohren voneinander eine entscheidende Rolle. Dieser Abstand macht es uns beispielsweise möglich in einem stillen Raum die Richtung aus der der Klang einer fallenden Nadel kommt zu kennen. Dies ist dem Umstand zu verdanken, dass Geräusche die von rechts kommen, immer erst das rechte Ohr und wenige Millisekunden danach das linke Ohr treffen. Diese wenigen Millisekunden machen den riesigen Unterschied aus den unser Gehirn nutzt um die Richtung von Geräuschen zu ermitteln.